Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community /
Short link for this topic:

Die besten Filmszenen

Page  Page 18 of 20:    1  ...  17  18  19  20   
Autor ETH_LAD
registriert
#256 | Gesendet: 19 Dez 2017 14:35
YouTube : Duell-1.25.22 min. Der Film Duell von 1972 gehört zu den mittlerweile vergessenen Filmen von Steven -Spielberg. Für Fans von Autorennen aller Art ist dieser Film Kult.
Autor Blade Runner
registriert
#257 | Gesendet: 4 Jan 2018 02:32
Kill Bill: Vol. 2 (8/12) Movie CLIP - Losing the Other Eye (2004) HD

Wikipedia: Kill Bill – Volume 2 ist ein US-amerikanischer Actionfilm von Quentin Tarantino aus dem Jahr 2004.
Er setzt die Handlung von Kill Bill – Volume 1 (2003) fort.

Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch, Kantonesisch, Chinesisch
Erscheinungsjahr: 2004
Länge: 131 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Autor Blade Runner
registriert
#258 | Gesendet: 6 Jan 2018 01:17
Knowing (7/10) Movie CLIP - Solar Flare (2009) HD

Wikipedia: Knowing – Die Zukunft endet jetzt (Originaltitel Knowing) ist ein Endzeit-Mystery-Thriller aus dem Jahr 2009
von Regisseur Alex Proyas mit Nicolas Cage in der Hauptrolle.

Produktionsland: Vereinigte Staaten, Vereinigtes Königreich
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2009
Länge im Kino: 122 Minuten
DVD: 117 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Autor Blade Runner
registriert
#259 | Gesendet: 9 Jan 2018 23:47
The Ward (2010) Jump Scare - The Shower Scene

Wikipedia: The Ward (wörtlich: „Die Krankenstation“) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm aus dem Jahr 2010.
Regie führte John Carpenter. Die Hauptrollen spielten Amber Heard, Danielle Panabaker, Mamie Gummer und
Jared Harris. Premiere war am 13. September 2010 beim Toronto International Film Festival, in Deutschland
war der Start am 29. September 2011. Gedreht wurde im US-Bundesstaat Washington mit einem Budget von
rund 10 Millionen US-Dollar ...

Nachdem sie ein abgelegenes Haus angezündet hat, wird Kristen völlig verstört und ohne jegliche Erinnerung an die Zeit
vor dem Brand ins North Bend Hospital eingeliefert. Dort trifft sie in der Psychiatrie auf vier weitere verwirrte Frauen ...

Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2010
Länge: 88 Minuten
Altersfreigabe: FSK 18
Autor Blade Runner
registriert
#260 | Gesendet: 13 Jan 2018 00:55
Das Leben des Brian - Zur Kreuzigung?

Wikipedia: Das Leben des Brian (Originaltitel: Monty Python’s Life of Brian) ist eine Komödie der britischen
Komikergruppe Monty Python aus dem Jahr 1979. Der naive und unauffällige Brian, zur selben Zeit wie Jesus
geboren, wird durch Missverständnisse gegen seinen Willen als Messias verehrt. Weil er sich gegen die römischen
Besatzer engagiert, findet er schließlich in einer Massenkreuzigung sein Ende.

Produktionsland: Vereinigtes Königreich
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1979
Länge: 94 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Autor Blade Runner
registriert
#261 | Gesendet: 14 Jan 2018 01:36
Lucy (2/10) Movie CLIP - I Feel Everything (2014) HD

Wikipedia: Lucy ist ein französischer Action- und Science-Fiction-Film des Regisseurs Luc Besson aus dem Jahr 2014
mit Scarlett Johansson und Morgan Freeman in den Hauptrollen. In Deutschland war der Kinostart am 14. August 2014.
Die Handlung des Films basiert großteils auf dem Zehn-Prozent-Mythos.

Der Film beginnt mit folgendem Prolog: Ein Vorfahre des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens), möglicherweise
ein Australopithecus afarensis, schöpft Trinkwasser aus einem See. Aus dem Off ist eine weibliche Stimme zu vernehmen:
„Vor einer Milliarde Jahren wurde uns das Leben geschenkt. Was haben wir daraus gemacht?“

Produktionsland: Frankreich
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2014
Länge: 89 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Autor Blade Runner
registriert
#262 | Gesendet: 19 Jan 2018 03:12
Groundhog Day - Suicide Scenes

Wikipedia: Und täglich grüßt das Murmeltier (Originaltitel: Groundhog Day) ist eine US-amerikanische Filmkomödie
aus dem Jahr 1993. Bill Murray spielt darin einen arroganten, egozentrischen und zynischen Wetteransager, der in einer
Zeitschleife festsitzt und ein und denselben Tag immer wieder erlebt, bis er als geläuterter Mann sein Leben fortsetzen kann.
Regie führte Harold Ramis.

Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1993
Länge: 101 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Autor blackadder
registriert
#263 | Gesendet: 19 Jan 2018 07:56 | Edited by: blackadder
Wirklich sehr zu empfehlen finde ich den Dokumentarfilm über die Felsmalereien in der Chauvet-Höhle in Frankreich.

Cave of Forgotten Dreams (2010) Full Documentary by Werner Herzog

Habe ich mir gerade auf DVD in deutsch angesehen...

Hier der Wikipedia-Eintrag über diese Höhle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Chauvet-H%C3%B6hle
Autor Blade Runner
registriert
#264 | Gesendet: 27 Jan 2018 02:26
Le tout nouveau testament. Le prêtre

Wikipedia: Das brandneue Testament (Originaltitel: Le tout nouveau Testament) ist eine Komödie des
belgischen Regisseurs Jaco Van Dormael. Der Film mit Benoît Poelvoorde in der Hauptrolle handelt von Gott, der
mit seiner Familie in Brüssel lebt.

Die belgisch-französisch-luxemburgische Koproduktion hatte ihre Premiere am 17. Mai 2015 bei den Filmfestspielen
von Cannes. In Deutschland eröffnete der Film am 1. Oktober das Filmfest Hamburg. Der deutsche Kinostart war
am 3. Dezember 2015. Der Film ist die belgische Einsendung für die Oscarverleihung 2016 in der Kategorie "Bester
Fremdsprachiger Film", wurde jedoch nicht nominiert.

Produktionsland: Belgien, Frankreich, Luxemburg
Originalsprache: Französisch
Erscheinungsjahr: 2015
Länge: 113 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Autor Blade Runner
registriert
#265 | Gesendet: 31 Jan 2018 00:16 | Edited by: Blade Runner
All Is Lost | Clip - Sharks

Wikipedia: All Is Lost ist ein US-amerikanisches Filmdrama von J. C. Chandor aus dem Jahr 2013
mit Robert Redford als einzigem Darsteller. Der Film kam am 9. Januar 2014 in die deutschen Kinos.

Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2013
Länge: 106 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Autor Blade Runner
registriert
#266 | Gesendet: 8 Feb 2018 00:36
The Butterfly Effect (4/10) Movie CLIP - Healing the Scars (2004) HD

Wikipedia: Butterfly Effect – Das Ende ist erst der Anfang ist ein US-amerikanischer Kinofilm aus dem Jahr 2004.
Der Protagonist Evan (Ashton Kutcher) hat in seiner schwierigen Kindheit mehrere Blackouts und beginnt auf
Anraten seines Psychologen, ein Tagebuch zu führen. Während seines Collegestudiums entwickelt er mithilfe
seiner alten Tagebücher die Fähigkeit, in seine Vergangenheit zu reisen, die er schließlich zu manipulieren beginnt,
um seine Freundin Kayleigh zu retten, was unerwartete, verheerende Gegenwartsauswirkungen zeigt. Regie führten
die Debütanten Eric Bress und J. Mackye Gruber.

Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2004
Länge: 109 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Autor Blade Runner
registriert
#267 | Gesendet: 8 Feb 2018 23:50
George Orwell 1984 Telescreen Exercise

Wikipedia: 1984 ist eine Verfilmung der gleichnamigen Dystopie von George Orwell. Sie wurde im „Orwell-Jahr“ 1984 von
Michael Radford mit John Hurt in der Hauptrolle gedreht. Diese Filmversion wurde für ihre Vorlagentreue gelobt, die auch auf
Orwells Erben zurückging, die mit der freieren Filmversion von 1956 nicht einverstanden waren. Die Rolle des O’Brien war die
letzte Filmrolle Richard Burtons, dem der Film gewidmet ist.

Produktionsland: Vereinigtes Königreich
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1984
Länge: 106 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Autor Virginia Woolf
registriert
#268 | Gesendet: 9 Feb 2018 03:40
Den Namen Lucy mag ich eigentlich nicht, weil er missbraucht wird. Allerdings heißt die Tochter von Steven Hawking so und damit ist für mich alles wieder in Ordnung.


Ich empfehle den Film "Devotion" (für Frauen), da er ein sehr spannender, sehr romantischer, sehr spiritueller (Karma) Liebesfilm ist mit Niveau, toller Musik. Kann sein, dass es ein bisschen auch ein sehr dezent gemachter Soft-Porno ist, aber das wirkt sich hier nicht störend aus.

Eine junge Frau betreibt zusammen mit einer Asiatin eine schöne Boutique. Sie fährt einen eigenen guten Wagen und lebt in einem Bungalow-Haus, alles sehr edel. Sie ist also beruflich erfolgreich. In ihrem Haus (Los Angeles? Sie schaut auf die Lichter einer großen Stadt herab.) stehen mehrere Schneiderpuppen, die mit alten Kleidern aus unterschiedlichen Epochen behängt sind.

Sie hat einen netten Freund, der eine gefährliche Arbeit beim FBI hat und oft auf Dienstreise sein muss. Er will ihretwegen im Büro arbeiten und mit ihr eine feste Beziehung eingehen. Aber sie kann es nicht. Irgendetwas hält sie davon ab. Sogar kommt es deshalb zur Trennung.

Sie bekommt für ein Theater ein sehr, sehr altes Kleid gesandt. Dieses soll sie von einem chinesischen Schneider und seiner Mutter (auch Schneiderin) kopieren lassen.
Als sie die Schachtel öffnet, das Kleid berührt, hat sie eine kurze Vision. Ein Mann, nur eine dunkle Silhouette, kommt langsam auf sie zu.

Der Schattenmann. Es geht um Karma, um eine Verfehlung vor einigen 100 Jahren.

Die chinesische Schneiderin will der jungen Frau helfen, weil diese ihr von ihren beunruhigenden Visionen und Träumen erzählt. Sie verwendet schöne Rituale, die der jungen Frau dazu verhelfen, bei jedem Ritual rückwärts in eines ihrer Leben einzutauchen in einer Art Traum. Das geht so weiter, bis sie zu dem Leben gelangt, in welchem es zu dieser Verfehlung kam.

Ein guter Film.
Autor Virginia Woolf
registriert
#269 | Gesendet: 9 Feb 2018 17:25
Ganz zum Schluss kann man den Schattenmann, der immer wieder als Sequenz auf sie zu geht, auch erkennen. Danach ist für sie das Geheimnis gelöst und sie kann den Rat der Chinesin annehmen. Leben. Einfach leben.
Autor Blade Runner
registriert
#270 | Gesendet: 10 Feb 2018 00:21 | Edited by: Blade Runner
Minority Report (4/9) Movie CLIP - Spider Robots (2002) HD

Wikipedia: Minority Report ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Thriller des Regisseurs Steven Spielberg
mit Tom Cruise in der Hauptrolle aus dem Jahr 2002. Das Drehbuch basiert auf der gleichnamigen Kurzgeschichte des
amerikanischen Autors Philip K. Dick aus dem Jahr 1956.

Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2002
Länge: 145 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12

Im Februar und März 1974 hatte Philip K. Dick eine Reihe von Visionen, nachdem er sich von einer zahnärztlichen Behandlung
mit Natriumpentothal erholt hatte. Den Rest seines Lebens versuchte er herauszufinden, ob diese Erlebnisse psychotischen oder
göttlichen Ursprungs gewesen waren. Er beschrieb seine Visionen als Laserstrahlen und geometrische Muster, durchsetzt mit
kurzen Bildern von Jesus und dem antiken Rom.
Page  Page 18 of 20:    1  ...  17  18  19  20   
Forum-Community Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Forum-Community / Die besten Filmszenen Top
Ihre Antwort Click this icon to move up to the quoted message

» Name  » Passwort 
Nur registrierte Benutzer können hier schreiben. Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein bevor Sie eine Nachricht schreiben, oder registrieren Sie sich zuerst.
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.