Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Alternative Therapieform aufbauend auf der Adrenochrome Hypothese

Page  Page 2 of 4:    1  2  3  4   
Autor Taurus1985
Gast
#16 | Gesendet: 31 Mar 2015 17:03
Ich hab gerade auch nochmal einen Blister mir rein gefahren. :D Und eine weitere Packung wird wohl dran glauben müssen. :D

Man sollte natürlich auf die Symptome achten die bei einer Überdosierung auftreten.
Autor Taurus1985
Gast
#17 | Gesendet: 31 Mar 2015 17:10
Ich muss jetzt allerdings feststellen das ich Nebenwirkungen vom Jod habe, anscheinend hat die Sättigung des Körpers mit 4x100er Packungen gereicht.

Ich will halt wieder einen Lachanfall produzieren. :D Weil das ein schönes Ereignis war.

Daraus wird aber wohl nichts.
Autor Taurus1985
Gast
#18 | Gesendet: 31 Mar 2015 17:16
Was zu erwähnen wäre, ich lutsche die Tabletten und deswegen habe ich einen so schnellen Wirkungseintritt.
Autor Taurus1985
Gast
#19 | Gesendet: 31 Mar 2015 17:21
Mir wird auch gerade warm und das ist ein klares Anzeichen die Zufuhr zu stoppen.
Autor Taurus1985
Gast
#20 | Gesendet: 31 Mar 2015 17:22
Und ich habe ein wenig ein drückendes Gefühl auf meine Schilddrüse was vorher bei den 4x100er Packungen nicht aufgetreten ist.
Autor Beate
registriert
#21 | Gesendet: 31 Mar 2015 18:31
Es ist auch gut Vitamin B3 (Niacin) reiche Nahrungsmittel zu essen oder Vitamintabletten zu nehmen, nicht wahr?
Autor Taurus1985
Gast
#22 | Gesendet: 31 Mar 2015 19:30
Also Niacin werde ich nie wieder anrühren, ich weiß es zwar nicht, aber ich glaube da hat sich jemand einen spaß erlaubt.

Meine haut wurde davon nur sau warm und ich hatte nen knall roten Kopf und gebracht hat es überhaupt nichts.

Obwohl mir manche B Vitamine gut geholfen haben auch in Bezug auf die Nebenwirkungen vom haldol was ich mal bekommen hab.

Was ich definitiv empfehlen kann ist Vitamin c, du dann am besten natürliches, wie acerola pulver mit 17% Vitamin c, kaufen solltest.

hab da sehr gute Erfahrungen mit gemacht.
Autor Taurus1985
Gast
#23 | Gesendet: 31 Mar 2015 19:32
Und einmal musste ich mich schrecklich vom Niacin übergeben.
Autor Taurus85
Gast
#24 | Gesendet: 3 Jul 2015 15:25
Die erste Loesung: Mit einer Atem- oder Entspannungsuebung das Adrenalin im Koerper abbauen. Um das Stresshormon wieder zu reduzieren, muessen wir dafuer sorgen, dass schnell viel Sauerstoff in unsere Zellen kommt. Denn die erhoehte Sauerstoffzufuhr kann das Adrenalin abbauen. Eine Moeglichkeit: die Bauch-Zwerchfellatmung

http://www.textakademie.de/krt_201209.html

Eine Anmerkung fuer mich bezueglich der Sauerstoff Therapie.
Autor Cool
registriert
#25 | Gesendet: 3 Jul 2015 15:26
Progressive Muskelentspannung habe ich in der Klinik erlernt, gute Sache.
Autor Taurus85
Gast
#26 | Gesendet: 3 Jul 2015 16:02
Cool

Zieh dir einfach mal Sauerstoff rein und halte Diazepam bereit.

http://www.conrad.de/ce/de/product/840168/Sauerstoffflasche-oPur-PZN4654661-mit-Munds tueck?ref=searchDetail

http://www.conrad.de/ce/de/product/841032/Sauerstoffflasche-oPur-3-Ersatz-Sauerstofff laschen?ref=searchDetail

Ich sags euch das ist besser als jede Droge die ich jemals genommen hab und ich hab fast alles durch. :D
Autor Taurus85
Gast
#27 | Gesendet: 3 Jul 2015 16:03
Ich Snack aber gerade wieder Jod. :D
Autor Cool
registriert
#28 | Gesendet: 3 Jul 2015 16:05
Meine Droge ist SPORT und viel Bewegung!!!
Autor Taurus85
Gast
#29 | Gesendet: 3 Jul 2015 16:07
Cool

Jod war allerdings krasser. :D Da hab ich 3 Tage am Stueck gelacht. :D
Autor Taurus85
Gast
#30 | Gesendet: 3 Jul 2015 16:10 | Edited by: Taurus85
So 2mg Jod sind wieder drin, wenn ich gleich mehr brauche gehe ich zur Apo.

Also 10x200 mikro gramm.

Und nochmal 1mg.
Page  Page 2 of 4:    1  2  3  4   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Alternative Therapieform aufbauend auf der Adrenochrome Hypothese Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.