Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Notarzt rufen was meint ihr ?

Page  Page 5 of 7:    1  2  3  4  5  6  7   
Autor pia Braun
registriert
#61 | Gesendet: 3 Nov 2016 05:58
Mit der Situation akuter psychotiker
Sind auch Menschen mit Erfahrung überfordert,
Auf Dauer reibt das auf.

Aber was rede ich da..
Als Angehöriger hast du mehr als genug Erfahrungen gesammelt.
Autor xf20
registriert
#62 | Gesendet: 3 Nov 2016 07:47
wer überfordert ist handelt überzogen, emotional, nicht rational.
der erst schritt ist sich selbst die überforderung, akuter psychotiker, einzugestehen. helfersyndrom steht dem allerdings im weg, nicht jeder kann jedem alleine helfen. ich habs nach 3,5 jahren aufgegeben. loslassen, der selbst willen.
Autor ingo
registriert
#63 | Gesendet: 3 Nov 2016 07:50
ich kann euch allen helfen ;) ich habe es geschafft das ganze forum zu ändern ;)
Autor pia Braun
registriert
#64 | Gesendet: 3 Nov 2016 08:40 | Edited by: pia Braun
Xf20. Du hast vollkommen recht,
Manch einer versucht es viel zu lange und
Geht dann selbst in
So einer Beziehung kaputt.

Es ist nicht reine Dummheit ,
Sondern eben Helfersyndrom.

Habe so eine Freundin, die würde
Von ihrerm partner,
Fast in den tot getrieben.

Sie wollte diesen ständig wahrhafte
Mann beweisen..
Das sie nicht böse ist..

Die Frau hat studiert und ist
Beruflich Erfolgreich gewesen..
Für den Mann hat sie sich verschuldet usw.

Er ist nicht krankheitseinsichtig..
Jetzt macht sie selbst Therapie.

Der Psychiater bestätigt das sie selbst nicht psychotisch ist..aber schwer traumatisiert und
Jeden Kontakt zu psychisch kranken meiden sollte.

Mit mir triff sie sich trotzdem einmal im
Monat.
Lg.pia
Autor pia Braun
registriert
#65 | Gesendet: 3 Nov 2016 08:42
Ach Ingo.. Vielleicht sollte ich mir auch einen
Brennen.. Das scheint ja ein
Passables mittel zu sein.

Nix für ungut 😉
Autor Katharine678
registriert
#66 | Gesendet: 3 Nov 2016 09:06
Guten Morgen

Ja da gebe ich euch recht ich bin tatsächlich überfordert...
Und weiss nicht was ich in so einer Situation machen soll...
Ich habe nur das Gefühl dass keiner helfen kann ausser ihr natürlich mit euren Erfahrungen...Drum wende ich mich immer an das Forum.
Manche von euch sind selbst betroffen und können sich in meinen freund hineinversetzen und einige sind selbst angehörige.

Ich will meinen freund auch nicht beweisen dass ich nicht böse bin das bringt ja auch nix..Wobei sich das nun gelegt hat er ist extrem anhänglich entschuldigt sich ständig dafür was er mir gesagt hat und nun will nur nicht mehr essen ...heute ist der Termin bin nun gespannt. ..kann eine Psychotherapeutin eine Einweisung erteilen ? Oder was könnte sie machen ?
Autor ingo
registriert
#67 | Gesendet: 3 Nov 2016 09:15
pia Braun:
Ach Ingo.. Vielleicht sollte ich mir auch einen
Brennen.. Das scheint ja ein
Passables mittel zu sein.

du hast mich jetzt :)
Autor ingo
registriert
#68 | Gesendet: 3 Nov 2016 09:17
Katharine678:
Ja da gebe ich euch recht ich bin tatsächlich überfordert...
Und weiss nicht was ich in so einer Situation machen soll...
Ich habe nur das Gefühl dass keiner helfen kann ausser ihr natürlich mit euren Erfahrungen...Drum wende ich mich immer an das Forum.
Manche von euch sind selbst betroffen und können sich in meinen freund hineinversetzen und einige sind selbst angehörige.

Ich will meinen freund auch nicht beweisen dass ich nicht böse bin das bringt ja auch nix..Wobei sich das nun gelegt hat er ist extrem anhänglich entschuldigt sich ständig dafür was er mir gesagt hat und nun will nur nicht mehr essen ...heute ist der Termin bin nun gespannt. ..kann eine Psychotherapeutin eine Einweisung erteilen ? Oder was könnte sie machen ?

katharine, pass lieber auf das nicht seine psychotherapeutin ihn vögelt, ich denke das ist jetzt deine aufgabe!
Autor Chromedust
registriert
#69 | Gesendet: 3 Nov 2016 09:20
Im Grunde kann jeder Bürger eine Einweisung anleiern, dem es auffällt, dass ein Mitbürger sich selbst oder andere gefährdet. Man kann zB die Polizei oder den Notarzt rufen, oder das Gesundheitsamt verständigen, das bei handfestem Verdacht dann jemanden vorbeischickt.

Klarerweise hat aber da die Aussage der Polizei, eines Psychoterapeuten oder Arztes mehr Gewicht, wenn darum geht, die Person einzukassieren.

Die eigentliche Zwangseinweisung nehmen dann erst die Ärzte der Klinik vor, die den Fall mit einer aussagekräftigen Begründung vor einen Richter bringen müssen. Erst dann bist du zwangseingewiesen.
Autor GenialerIdiot
registriert
#70 | Gesendet: 3 Nov 2016 09:22
Am längsten half mir eine kräftige Ohrfeige, Liebe muß schmerzen!
Gestört, doch ich rede die volle Wahrheit, nichts ist so ehrlich wie der Schmerz!
Nichts hätte mich fester schweißen können, Metal ist zu weich und Diamant zu spröde, meine Schweißnaht ist stabiler!
Autor xf20
registriert
#71 | Gesendet: 3 Nov 2016 09:56 | Edited by: xf20
ohne fremd und eigengefährdung kann niemand was machen. dein freund hat ein recht auf seine akute psychose, so lang er niemanden zu last fällt.
das ist bisher alles deine private angelegenheit und da mischt sich der staat, behörde, arzt, ... nicht ein. im gegenteil, du wirst eher den rat bekommendich von ihm zu trennen, wenn du mit seinen marotten nicht klar kommst, als dass dein 'harmloser' freund unter freiheitsentzug in einer klinik einer zwansmedikamentation zugeführt wird. du hast keinen anspruch auf einen dauerhaften 'gesunden' freund. dinge ändern sich.

er ist eifersüchtig. nau und (sind andere auch)
er hat ein tag nichts gegessen. na und (anderen essen tage bzw wochenlang nix)
er hat spinnerte ideen. na und, draussen sind lauter esoteriker die sogar an homöpahtie glauben.
Autor not_sure
registriert
#72 | Gesendet: 3 Nov 2016 10:08 | Edited by: not_sure
xf20:
Not sure, wo ist der link aufder seite?

Hab dich zitiert vorne.

(folgt man dem Link dann gehts gleich auf deren Startseite zum KVPM-Produkt: Kevin Dwyer von der amerikanischen National Association of School Psychologists sagt, dass er sich nicht so sehr darüber Sorgen macht, dass die Leute die Psychiatrie-Broschüren von CCHR über ADHS ernst nehmen würden. „Was mir Sorgen macht“, erklärte er, „ist, dass Leute dieses Material aus zweiter Hand zitieren, ohne die Scientology-Organisation als Quelle anzugeben.“ Wiki über KVPM)
Autor xf20
registriert
#73 | Gesendet: 3 Nov 2016 11:28 | Edited by: xf20
xf20:
http://www.gesund-heilfasten.de/blog/eine-verrueckte-fastengeschichte/

du schreibts:

...
Das ist wieder diese Seite mit dem Link zum Scientology Film. Ich wäre da ein bisschen vorsichtig, wenn die Betreiber der Seite das nicht unterscheiden können, oder gar selbst zur Scientology-Psychosekte dazugehören. ....

wo wird das angebliche Siencetology video verlinkt? Ich kanns nicht finden?
Anscheinend hast du mal wieder was behauptet ohne überhaupt nach zu prüfen. Das ist Mobbing gegen den Seitenbetreiber.

Und für dich: es geht nicht um KVPM, das hast du hier verbreitet! es geht um www.gesund-heilfasten.de und deiner Unterstellung. Bitte bringe Belege denn sonst ist es Mobbing.
Autor pia Braun
registriert
#74 | Gesendet: 3 Nov 2016 11:52
Und das ganze soll Katharina helfen!?!?

Es stimmt das es verdammt schwer ist jemand einzuweisen.
Aber nicht unmöglich!

Wenn der freund mit zur Therapie geht ist das
Ein Licht Blick.
Auf die Anhänglichkeit verlassen kann schief gehen.

Viel Glück!!!
Autor ingo
registriert
#75 | Gesendet: 3 Nov 2016 12:00
wird schon alles gut gehen, katharine.
jetzt wo er sich entschuldigt hat, ist doch wieder alles ok.
rede mit ihm, das hilft ihn mehr als alles andere.
trotzdem sollte er mal zum psychiater, es muss nicht gleich die klinik sein.
er hat doch eh angst vor der klinik.
achso, ich kann zwar auch mit ihn reden, aber ihn wird es warscheinlich mehr helfen wenn du mit ihn redest.
hab keine angst oder sowas, mache dir auch nicht so viele sorgen. das verschlimmert nur seine gedanken, du musst ihn halt geben.
Page  Page 5 of 7:    1  2  3  4  5  6  7   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Notarzt rufen was meint ihr ? Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.