Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Antidepressiva kosten 10 bis 20 Jahre- Neuroleptika 20 bis 30 Jahre

Page  Page 1 of 3:  1  2  3   
Autor DA JAGNA
registriert
#1 | Gesendet: 8 Nov 2016 23:30 | Edited by: DA JAGNA
Antidepressiva kosten 10 bis 20 Jahre- Neuroleptika 20 bis 30 Jahre
Autor Tim1234
registriert
#2 | Gesendet: 10 Nov 2016 16:07
Kann man so nicht sagen, kommt drauf an wie lange man sie nimmt und in welcher Dosis.
Autor Flupsi
Gast
#3 | Gesendet: 10 Nov 2016 19:10 | Edited by: Flupsi
Also da nehme ich dann mit großer Freude mein Bupropion :DDD

Also das geringere übel und Neuroleptika brauche ich nur Minimal also soll ja in der Dosis keine Wirkung haben :D

Wir brauchen eben die Bupropion + Aripiprazol-Bedarf Therapie !!!
Autor Chromedust
registriert
#4 | Gesendet: 10 Nov 2016 23:49
Flupsi:
Also da nehme ich dann mit großer Freude mein Bupropion :DDD

und hast weiter fröhlich deine Gedankeneingabeerlebnisse, was zeigt, dass es gegen den Wahn und die Halluzinationen null hilft.
Autor Flupsi
Gast
#5 | Gesendet: 10 Nov 2016 23:56
ZZZZZZZZUM:
Flupsi hat doch "nur" eine schizoaffektive Schizophrenie und keine paranoide Schizophrenie.

Beide Diagnosen schliessen sich aus.

Ich habe zwei gesicherte Diagnosen! Kann von meinem Rehabescheid dir sogar eine Kopie machen da steht ein G also bei paranoider Psychose F20 und F25.2 anscheinend gab es mal einen Verdacht auf hebeprene Psychose(keine Ahnung was das ist)

Bei dir scheint es auch schizoaffektiv zu sein zzzzz oder paranoid?

Das ist doch auch nur eine Grobe Unterteilung und kann sich im Laufe der Erkrankung verändern.

Chromedust:
und hast weiter fröhlich deine Gedankeneingabeerlebnisse, was zeigt, dass es gegen den Wahn und die Halluzinationen null hilft.

Sehrwohl hilft es! Halluzinationen und ernsthafte schlimme Wahngedanken habe ich keine.

Ich kenne mich etwas besser als du Idiot aus! Lern mal in deiner Arroganz etwas von mir und mache deinen Job(wenn es deiner sein sollte) und prüfe mal das was ich da behaupte!
Autor Flupsi
Gast
#6 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:14
ZZZZZZZZUM:
Wenn man Stimmen hört und paranoiden Wahn hat , dann ist das immer eine F20.0.

Ausserdem hatte ich extrem positive Symptome. Du hast ja gesagt , du hattest in der Psychose Angstzustände. In meinen Augen ist das dann keine F20.0.

Ich hatte keine Stimmen aber paranoiden Wahn. (Paranoia hat etwas mit Angstzuständen zu tun)

Ich hatte große Ängste Weltuntergangsängste und das war jetzt schon einige 5-6 Jahre her, du kannst dir das vermutlich kaum vorstellen und ich bin froh das ich da irgendwie herausgekommen bin.
Autor YasaLasa
registriert
#7 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:17
Ich denke flupsi hat 20.0 wo er mir erzählt hatte in der Ukraine Krise und bei der US Wahl mit zu wirken
Autor YasaLasa
registriert
#8 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:23
Ich habe eine Fähigkeit mit der ich göttliche arbeiten in Gedanken mache und damit die Welt beeinflussen kann. Und habe f20.0
Ich habe sio nämlich auch Einfluss auf die US Wahl gehabt.
Und ich dachte das flupsi zu mir das genau so gemeint hat
Autor Flupsi
Gast
#9 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:25
ZZZZZZZZUM:
Bei einer paranoiden Schizophrenie hat man akut positive Symptomatik und darunter gehört nicht Angst. ;-)

Das siehst du doch bei Ingo. Der hat auch extreme positive Symptomatik.

Ganz ehrlich ist mir das bei Ingo kaum aufgefallen oder meinst du das mit der Sexuallität ist diese Positivsymptomatik? Also ich verstehe darunter Halluzinationen und paranoide Angstzustände die hatte ich früher beide auch unter Aripiprazol aber da musste ich mit einer gewissen Restsymtpomatik eben klar kommen und beim Absetzen waren die Symptome klar dann schimmer.

Ingo habe ich kaum akut erlebt und ich finde er wirkt stabil, vielleicht sollte er so drauf sein wer kann das schon sagen.

Beziehungsideen kann ich auch so aufbauen da brauche ich keine akute Psychose dazu.
Autor YasaLasa
registriert
#10 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:34
Demokratiesche wählen sind klar demokratisch aber ich mit meinem Hedgefond bekam schon letztes Jahr den Präsidenten mitgeteilt und so ist es gekommen. Jetzt bin ich mal auf die nächste Rentenberechnung gespannt
Autor Flupsi
Gast
#11 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:40 | Edited by: Flupsi
ZZZZZZZZUM:
Sicher...und ich bin der Kaiser von China. Und wenn es so wäre , habt ihr einen Bullshit angestellt.

Hi wusste ich gar nicht das du der Kaiser von China bist :) wieder was dazugelernt ..

Ne habe ich wirklich auch so erlebt, mitbekommen aber ist weniger Akut also mehr oder weniger normal das mit den US Wahlen und so das man so Einflusserlebnisse hat. Von daher kann ich auch kaum Arbeiten so einfach.
Autor YasaLasa
registriert
#12 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:44
Letztes Jahr bekam ich auch eine gute Erhöhung und jetzt wo ich bei der US Politik richtig lag rechnet sich das sicher wieder. Wobei ich heute was von 2% gehört habe und nicht so üppig wie letztes Jahr
Autor Flupsi
Gast
#13 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:51
Naja also mit Bupropion gibt es auch mehr Geld in der Rentenkasse da viel mehr wieder arbeiten können oder allgemein alles wieder Produktiver und besser wird ...
Autor YasaLasa
registriert
#14 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:54
es hat sich mir noch ein weiteres eröffnet sodass ich seitdem ich einen biotech Hedgefond mit meiner göttlichen Fähigkeit führe wieder besser da stehen werde. auch letztes Jahr als ich das angefangen habe würden die Rente ordentlich erhöht. Wenn das immer alles Eintritt was ich mache kann ich schließlich für mein tun etwas erwarten.
Autor Flupsi
Gast
#15 | Gesendet: 11 Nov 2016 00:58
ZZZZZZZZUM:
Stell dir vor Flupsi , durch die vielen Flüchtlinge können mehr Arbeiter angestellt werden und dadurch steigt auch die Rente...LOL.

Zum Beispiel das hat was mit der Alterspyramide zu tun weil die Deutschen zu wenige Kinder haben/machen soll aber auf den höchststand seit 30 Jahren nun sein, also gibt wieder eine hohe Babyrate.
Page  Page 1 of 3:  1  2  3   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Antidepressiva kosten 10 bis 20 Jahre- Neuroleptika 20 bis 30 Jahre Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.