Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Gefühlslosigkeit seit einem Jahr !

Page  Page 1 of 4:  1  2  3  4   
Autor Nil
registriert
#1 | Gesendet: 2 Feb 2017 16:22
Ich habe seit der letzten Psychose, keine Gefühle mehr. Ich kann keine Freude spüren, kein Trauigkeit. Kein Stolz oder Vergnügen. Ich habe wenig Inspiration. Habe wenig Themen im Kopf. Ich frage mich oft, ob diese Gefühlslosigkeit iwann von alleine verschwindet ? Hat jmd Erfahrung damit ? vielen Dank für die Antworten im Voraus !
Autor Nil
registriert
#2 | Gesendet: 2 Feb 2017 17:35
Ich frag mich, ob andere das gleiche Problem haben/hatten ! und wie lange das dauern könnte ?
Autor Tim1234
registriert
#3 | Gesendet: 2 Feb 2017 17:45
Ich habe ebenfalls seit 1, 5 jahren die selben Probleme.
Ich fühle nichts mehr. Nur bei großen Ereignissen kommt mal was durch.
Ob es besser wird? Die Ärzte sagen meistens nur es kann besser werden.
Ich vermisse meine Gefühlswelt 😬
Autor Himbeere
registriert
#4 | Gesendet: 2 Feb 2017 19:47
Nil:
Ich kann keine Freude spüren, kein Trauigkeit. Kein Stolz oder Vergnügen. Ich habe wenig Inspiration. Habe wenig Themen im Kopf. Ich frage mich oft, ob diese Gefühlslosigkeit iwann von alleine verschwindet ?

Hallo Nil,

nicht alle von Schizophrenie Betroffenen machen die Erfahrung, aber bei manchen zeigt sich zumindest ca. 1 Jahr lang eine Negativsymptomatik mit u.a. dem Symptom der Affektverflachung. Bei den meisten verschwindet es wieder, bei manchen wenigen, wie bei mir, zeigt es sich als Dauerzustand, mit dem man zu leben lernen muss.

Seit 2009 vermisse ich meine emotionale Schwingungsfähigkeit und habe den Eindruck nicht ausreichend am Leben teilhaben zu können.

Bei mir kommt noch eine nicht unerhebliche Antriebsschwäche dazu.

Zur Zeit mache ich eine Verhaltenstherapie. Da lerne ich trotzdem das Beste aus meinem Leben zu machen, mir möglichst viel Gutes zu tun und bewusst wahr zu nehmen, was mir angenehm ist. Ich verabrede mich in meiner Freizeit mit möglichst netten Leuten zu verschiedenen Aktivitäten. Unterwegs und nicht alleine zu sein und schöne Dinge zu unternehmen lenken mich von meinen trüben Gedanken um meine Einschränkungen und die Erkrankung ab.

Ich habe schon einige Dinge gefunden, die mir gut tun und die ich auch alleine genießen kann. Ein Beispiel ist die Nutzung meiner Sitzheizung im Auto bei kalten Außentemperaturen. Ein weiteres Beispiel ist, da ich gerne Tee trinke, dass ich eine große Auswahl an Teesorten habe und je nach Appetit und Lust und Laune mir den besten raus suche und dann eine gute Tasse Tee genieße.

Wenn Du Fragen an mich hast, kannst Du sie gerne hier stellen. Ich versuche zumindest täglich hier rein zu schauen und Dir zu antworten.

Liebe Grüße von Himbeere
Autor Nil
registriert
#5 | Gesendet: 2 Feb 2017 20:39
Danke Himbeere für die ausführliche Antwort. Ich leide seit einem Jahr an Schizophrenie also gibt es noch Hoffnung für mich. Ich hoffe dir geht es bald besser und du kriegst wieder die Gefühle und Emotionen die du mal hattest ! Liebe Grüße Zurück. Nil
Autor Johnson
registriert
#6 | Gesendet: 3 Feb 2017 01:36
Bro, also ich hatte Anhedonie auch recht stark ausgeprägt, wobei andere Gefühle auch nicht so gefühlsmäßig ausgeprägt waren. Mit dem Absetzen meiner Medis kam alles wieder. Also die Gefühle, Antrieb etc. Aber das ist sehr individuell und ich habe scheinbar auch eine gute Prognose, das Absetzen ist nicht für jeden zu empfehlen
Autor Nil
registriert
#7 | Gesendet: 3 Feb 2017 19:26
Danke für deinne Antwort Johnson. Ich nimm fast keine Medis mehr, NUR 5mg Olanzapin. ist ein minimale Dosis. Ich denke, deswegen nicht, dass es mit den Medis zu tun hat ! Aber Danke trotzdem für deinen Ratschlag.
Autor Chromedust
registriert
#8 | Gesendet: 5 Feb 2017 21:47
Nil:
Danke für deinne Antwort Johnson. Ich nimm fast keine Medis mehr, NUR 5mg Olanzapin. ist ein minimale Dosis. Ich denke, deswegen nicht, dass es mit den Medis zu tun hat

Doch, kann durchaus sein, kommt drauf an wie empfindlich du da bist.
Autor Nil
registriert
#9 | Gesendet: 8 Feb 2017 01:02
Ja, ich bin sehr empfindlich was Medikamente angeht. mal schauen... Ich bin mal gespannt wie ich drauf reagiere psychisch.. wenn ich die Medis absetze....
Autor Himbeere
registriert
#10 | Gesendet: 8 Feb 2017 18:00
Hey Nil,

mach bitte keine Experimente mit dem Absetzen ohne Rücksprache mit Deinem Arzt der Dir das Medikament verschrieben hat!
Ich habe mal 7 Monate ohne Medikament probiert und wurde wieder rückfällig (erneute Psychose). Seit dem nehme ich wieder brav mein Amisulprid.

Ich dachte auch, dass die Gefühlslosigkeit von dem Medikament kommen könnte. Als ich absetzte und in den 7 Monaten bis zur nächsten Psychose versürte ich jedoch keine Veränderung zu dem Zustand mit Medikament.

Deine Gefühlslosigkeit kann durchaus von der Erkrankung kommen!

Himbeere
Autor Nil
registriert
#11 | Gesendet: 9 Feb 2017 00:09
Ich nehme seit mehr als 5monaten nur 5mg Olanzapin und fühle mich stabil also keine positive Symptome seit einem Jahr. Ich werde versuchen Olanzapin abzusetzen u schau was passiert... ! Ärzte wissen nicht mehr als WIR manchmal wissen wir auch mehr als die Ärzte. Mein Arzt meint 5Jahre Medis 15mg/Tag.. Er will mich doch veraschen.. wieso so viel u so lange !?? Sie kassieren das Geld u wir müssen leiden sind wie versuchskaninschen für die ! Danke trotzdem für deine Antwort !
Autor Nil
registriert
#12 | Gesendet: 9 Feb 2017 00:21
Autor Himbeere
registriert
#13 | Gesendet: 9 Feb 2017 08:45
So ähnlich habe ich auch gedacht und prompt hatte ich wieder ein paar Wochen Klinikaufenthalt und Krankschreibung.

Du kannst es ja kurze Zeit ohne Medis versuchen und Dich dabei gut beobachten. Wenn die Gefühle nicht zurück kommen, rate ich Dir dringend Dein Medikament wieder zu nehmen.

Kommen die Gefühle wieder, gratuliere! Doch auch dann würde ich den Arzt um einen nebenwirkungsarmen Medikamentenwechsel bitten zu Deinem eigenen Schutz ...

LG Himbeere
Autor Nil
registriert
#14 | Gesendet: 10 Feb 2017 02:02
Ich habe vor der Psychose auch ohne Medis gelebt und war stabil. Ich werde es versuchen, mal schauen. Ich bin wirklich gespannt und sehr vorsichtig... Aber ich danke dir trotzdem für deine Ratschläge.
Autor Himbeere
registriert
#15 | Gesendet: 10 Feb 2017 07:36
Wenn Du magst, kannst Du Deine Beobachtungen hier mitteilen und wir begleiten Dich bei Deinem Experiment.

Alles Gute für Dich!
Page  Page 1 of 4:  1  2  3  4   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Gefühlslosigkeit seit einem Jahr ! Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.