Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Ich habe kein Antidepressivum bekommen

Page  Page 2 of 2:    1  2 
Autor ClaudiaEF
Gast
#16 | Gesendet: 11 Mai 2017 19:46
Wenn es nicht besser wird mit der unruhe würde ich auch eher wieder 10 mg nehmen
Autor Gammelfleisch
registriert
#17 | Gesendet: 11 Mai 2017 19:48
schizophren:
Habe unruhige Beine bei 20 bis 30 mg Abilify. Sport essen schlafen. Mehr geht nicht. Würde bei 10 mg bleiben an deiner Stelle.

Laut Fachinfo ist auch keine wesentliche Wirkungs-Steigerung über 15mg hinaus zu erwarten. Ist halt wie mit den meisten Medikamenten: die Wirkung ist ungefähr logarithmisch zur Dosis, und an einem bestimmten Punkt ist man über den Knick der Kurve und gewinnt nur wenig mit mehr.
Autor Metalhead666
registriert
#18 | Gesendet: 11 Mai 2017 19:54
Versuch es mal mit Promethazin (ein älteres NL mit einer neuroleptischen Potenz von 0,5). Das soll ziemlich gut gegen Sitzunruhe helfen. Hat halt wieder andere Nebenwirkungen.
Autor Isa
registriert
#19 | Gesendet: 12 Mai 2017 08:45
Oh man, Mirtazapin, auch als Remergil bekannt, davon habe ich totale Fressflashs bekommen.
Autor Gammelfleisch
registriert
#20 | Gesendet: 12 Mai 2017 10:55 | Edited by: Gammelfleisch
Isa:
Oh man, Mirtazapin, auch als Remergil bekannt, davon habe ich totale Fressflashs bekommen.

Diese Wirkung hat die selbe Ursache wie bei Zyprexa. Aber die mögliche Gewichtszunahme ist bei Mirtazapin nicht ganz so krass.
Autor Schlendrian
registriert
#21 | Gesendet: 12 Mai 2017 14:03
Doch bei Mirta ist die Gewichtszunahme auch so krass. Kenne einige, die darunter 30-über 40 kg zugenommen haben....
Autor Gammelfleisch
registriert
#22 | Gesendet: 12 Mai 2017 14:09
Schlendrian:
Doch bei Mirta ist die Gewichtszunahme auch so krass. Kenne einige, die darunter 30-über 40 kg zugenommen haben....

Einzelbeispiele machen lange noch keinen Durchschnitt.
Lies mal was die Leute auf Sanego schreiben.
Autor Chromedust
registriert
#23 | Gesendet: 12 Mai 2017 14:10 | Edited by: Chromedust
Es gibt ja auch verschiedene Substanzklassen bei den AD, und darunter antriebsneutrale oder eher sedierende ADs, von denen bekommst du garantiert keine Sitzunruhe.

Und wenn du vor der Einnahme von Abilify nie Sitzunruhe hattest ist das ganz klar eine Nebenwirkung von dem Abilify. Ebenso könnten die Depressionen von dem Abilify hervorgerufen oder verstärkt worden sein, da ALLE Neuroleptika den Dopaminspiegel senken und somit die Fähigkeit Freude zu empfinden reduzieren. Mehr Abilify wird das garantiert nicht bessern.

Ich schlage vor, du suchst dir einen anderen Arzt, der die Medikamentennebenwirkungen endlich mal ernst nimmt.
Autor ClaudiaEF
Gast
#24 | Gesendet: 12 Mai 2017 14:32
Das finde ich auch. Als letzten Schritt kann man immer noch den Arzt wechseln.
Autor Johnson
registriert
#25 | Gesendet: 12 Mai 2017 15:36
Unbedingt nach Biperiden fragen bei durch Abilify induzierter Sitzunruhe bzw Akathesie oder wie auch immer das heißt. Akineton hat mich einfach gerettet! Und viele von diesen Drecks Ärzten wissen das nicht, hab das erst durch einen sehr renommierten und guten Arzt ambulant verschrieben bekommen! Hab es 2 Monate genommen, danach abgesetzt und trotz weiterer Einnahme von Abilify kam keine Sitzunruhe mehr!

Falls die Sitzunruhe (Akathesie) bei dir so schlimm war wie bei mir, dann puh .. bin davon fast ausgerastet
Autor Dr O
registriert
#26 | Gesendet: 12 Mai 2017 22:27
dump:
Wenn ihr allgemein Probleme habt dieses Antidepressivum (Bupropion) von euren Arzt zu bekommen, kann ich euch anbieten das ich euch jeweils einen Pack 30 Stück vom Elontril 150mg(kleine Dosis) zum probieren zusende

Maggi mal wieder ! Der Typ tut alles um sein Bupropion unter die Leute zu bringen ! Das ist echt ne Frechheit ! Wir sprechen hier über verschreibungspflichtige Medikamente !
Autor EndlessFighter
registriert
#27 | Gesendet: 12 Mai 2017 22:45 | Edited by: EndlessFighter
Wegen dem Mirtazapin und dem Gewicht:

Meine Mutter nimmt es seit 8 Jahren fast. Anfangs hat sie 10 kg etwa zugenommen (erhöhter Appetit auf Brot usw) aber auch die Antriebslosigkeit am Anfang. Also weniger Bewegung.
Jetzt hat sie nur noch die halbe Dosis und alles wieder abgenommen. Also mit Mirta kann man abnehmen und der Stoffwechsel dürfte noch funktionieren. Meine Mutter isst zwar immer noch viel Brot aber das Gewicht ging mit etwas Bewegung sehr schnell runter.

Ist aber auch individuell.

In der Klinik haben viele mit Mirtazapin etwa ~ 10 kg zugenommen. Meistens aber wegen dem gesteigerten Appetit und nicht wie bei NL wegen verändertem Stoffwechsel.
Autor Gammelfleisch
registriert
#28 | Gesendet: 13 Mai 2017 05:51
dump is sowas von gestört, jetzt dealt der sogar mit seinen Medikamenten.
Page  Page 2 of 2:    1  2 
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Ich habe kein Antidepressivum bekommen Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.