Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Meine Fakten zu Bupropion

Page  Page 3 of 5:    1  2  3  4  5   
Autor psycho91
registriert
#31 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:21
streng genommen ist es das ja auch... Okay vielleicht werd ich ab morgen keine Tabletten mehr nehmen... Wie lang würdest du sagen hat es gedauert bis das verschwunden ist bei dir?
Autor BlasterMaster
registriert
#32 | Gesendet: 13 Okt 2018 17:31
Also wenn dann bitte nicht plötzlich absetzen! leichte Dosisänderungen und ausschleichen.. Das Zeug ist nicht ohne!
Also die akuten Erscheinungen (Ängste,Schwindel,Derealisation, Schwitzen) gingen etwa 2 Wochen..
Danach nochmal 2 bis 3 Wochen für die anderen Sachen. Danach kommt dann Antriebslosigkeit und unter Umständen ein übles Tief (Depression).
Autor psycho91
registriert
#33 | Gesendet: 13 Okt 2018 18:30
Ach ich glaub viel tiefer geht nicht mehr bei mir..
Autor Armleuchter
registriert
#34 | Gesendet: 13 Okt 2018 22:53
Ich habe euch in eine Falle gelockt , um eure Hoffnung zu zerstören. Mit mir wurde das auch gemacht , als ich mit 14 in dem Folterzentrum in Emmendingen war.
Autor psycho91
registriert
#35 | Gesendet: 14 Okt 2018 19:10
BlasterMaster hast du jeden zweiten Tag 150 mg genommen oder wie hast du ausgeschlichen?
Autor psycho91
registriert
#36 | Gesendet: 14 Okt 2018 20:13
Nein ich denk ich werd doch nicht runtergehen ... kann mich nicht entscheiden
Autor ingo
registriert
#37 | Gesendet: 15 Okt 2018 04:33
psycho91
abilify oder ähnliches solltest du auf jeden fall nehmen, wenn du schizophren bist.
und als schizophrener brauch man häufig nicht die ad´s.
achja, wenn du jetzt die ad´s absetzt, könntest du eventuell etwas depressiv werden.
Autor Armleuchter
registriert
#38 | Gesendet: 15 Okt 2018 05:01
In der Ukraine haben die Bastarde Menschenversuche an schwangeren Frauen gemacht.
Autor BlasterMaster
registriert
#39 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:02 | Edited by: BlasterMaster
...
Autor BlasterMaster
registriert
#40 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:04
ingo:
und als schizophrener brauch man häufig nicht die ad´s.

Ähm bei Minussymptomatik (Hebephrenie) aber sehr wohl, da bringen neuroleptika nämlich garnichts..
Autor BlasterMaster
registriert
#41 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:05
psycho91

Erst nur 150, dann immer seltener...
Autor BlasterMaster
registriert
#42 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:07 | Edited by: BlasterMaster
Turtel

nee ich nehme nur noch Sertralin und Mirtazapin..
Bin aber auch nicht zufrieden damit, vermisse den Drive und die Power vom Elontril...
Sertralin macht ausgeglichener aber antriebslos und hält das Selbstbewusstsein irgendwie in Ketten.

Hat eben alles Vor- und Nachteile.
Autor BlasterMaster
registriert
#43 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:13
Turtel

Also ich finde Elontril/Bupropion ist eines der besten (eigentlich das beste in meiner Erfahrung) Medis gegen Negativsymptomatik, ABER es kann einen in die psychotische Richtung schicken und ziemlich aggressiv machen. Und wenn man viel denkt und grübelt dreht sich das Gedankenkarrussell damit noch schneller ...
Autor ingo
registriert
#44 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:17
BlasterMaster:
Ähm bei Minussymptomatik (Hebephrenie) aber sehr wohl, da bringen neuroleptika nämlich garnichts..

mit hebephrenie kenne ich mich nicht aus, daher kann ich auch dazu nichts sagen.
der arzt kann aber um so einiges besser dabei helfen.
Autor BlasterMaster
registriert
#45 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:17
Turtel:
wie wenn man zwar wach ist aber nix mehr machen kann.

Hört sich nach Schlafparalyse an. hatte ich als Kind und Jugendlicher ein paar mal..

Mein erster Krampfanfall hat zu Schädelbruch und Gesichtsverletzungen geführt.. Hatte glaub ich 600mg Elontril genommen und die Nacht davor durchgemacht.. dazu jede Menge Kaffee.
Mich hats dann vom Fahrrad gewedelt, vorher war mir immer wieder leicht schwarz vor Augen, dann war aufeinmal alles duster und ich bin in einer Blutlache auf der Straße aufgewacht..

Der zweite war ohne Verletzungen aber peinlich.
Page  Page 3 of 5:    1  2  3  4  5   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Meine Fakten zu Bupropion Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.