Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Meine Fakten zu Bupropion

Page  Page 4 of 5:    1  2  3  4  5   
Autor ingo
registriert
#46 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:18
Turtel:
aggressiv bei mir kaum, eher im Gegenteil bin ich damit viel ruhiger geworden.

du wirst aber oft schnell aggressiv, zb. bei king kong.
Autor BlasterMaster
registriert
#47 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:19
Turtel
Turtel:
Studien belegen das auch, das davon ein eher kleines Risiko ausgeht verglichen mit anderen Substanzen/ADs:
https://www.heise.de/tp/features/Medikamente-und-Gewalt-3388254.html

Nee ich meine nicht Gewalt, eher emotionale Aggressionen..
Autor BlasterMaster
registriert
#48 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:22
Turtel:
Gegen das emotionale sollte Sertalin helfen wenn du das mit dazu einnimmst. Ich hab ja das Citalopram (auch SSRI) das dämpft das Emotionale ab. Vom Bupropion als ich es allein hatte war ich auch eher überemotional..

Ich brauche das Mirtazipin leider zum Einschlafen.
Autor BlasterMaster
registriert
#49 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:23
Außerdem kriege ich meine Ärztin sicher nicht dazu wieder was neues zu "experimentieren".. Ich habe schon soviele Medikamentenexperimente durch dass mich da kein Arzt mehr ernst nimmt wenn ich ein Medikament wünsche.
Autor BlasterMaster
registriert
#50 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:26
Turtel:
Gegen das emotionale sollte Sertalin helfen wenn du das mit dazu einnimmst.

Ok.. ja wie gesagt es macht ausgeglichener und irgendwie lieb :D Aber eben auch lahm und lustlos. Die Vorteile von Elontril und Sertralin zusammen wären echt das Optimum.
Autor BlasterMaster
registriert
#51 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:29
Turtel:
Gut das mit den Krampfanfällen ist unschön. Ich denke die sollten mit den Aripiprazol und dem Sertalin der Vergangenheit angehören dann.

Nee die kamen ja nur von meinen Überdosierungen. Wenn man unter 600mg bleibt ist es sehr unwahrscheinlich dass sowas passiert. Ich war so süchtig nach dem Kick von diesem Zeug dass ich mir das sogar geschnupft habe.. Übel aber wahr.
Autor BlasterMaster
registriert
#52 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:33
Turtel:
Vielleicht hast du ja eine Chance das Elontril nochmal zu bekommen statt den mirtazapin.

Ja probieren kann ich es.. Aber das ist echt schwierig, die Ärzte spielen da nicht mit, besonders wenn man eine derartige Liste an probierten Medis hat wie ich.

Und ob ich ohne Mirtazapin vernünftig einschlafen kann ist fraglich.
Autor BlasterMaster
registriert
#53 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:41
Turtel:
Da würde ich dir auch so zur Sicherheit zum Aripiprazol raten (5mg ist die kleinste Tablettendosis)

Sorry, nix gegen dich aber erstens geb ich meine Adresse nicht raus und außerdem Medis nur in Verbindung mit Arzt.. ;)
Autor ingo
registriert
#54 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:42
Turtel:
Könnte ich dir zum probieren einen Pack oder ein paar Blister zuschicken.

sowas macht man nicht !
Autor ingo
registriert
#55 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:45
Turtel:
Hier auf meinem Forum findest du diese kombination:
https://psychose-forum.com/forum/thread/2928-pers%C3%B6nlicher-behandlungsvorschlag/

Für das Citalopram dort kannst du auch einfach Sertalin einsetzen, sind beides SSRIs also dürfte sich kaum was nehmen.

ab hier kann wieder gemeckert werden!

ich habe auch was neues in meinem forum, eine streit und meckerecke: https://www.ingo-forum.de/index.php
Autor BlasterMaster
registriert
#56 | Gesendet: 20 Okt 2018 05:51
Turtel

Ich werds mal lesen :)
Autor ingo
registriert
#57 | Gesendet: 21 Okt 2018 08:10
Turtel:
Es hilft. Man sollte aber genug Aripiprazol dazu einnehmen, denn sonnst dreht man zu sehr auf wie bei mir gerade etwas :-(

aha, da kommt ja langsam ein einsehen.
ich selber wurde von Aripiprazol zu aufgedreht, aber normal bin ich eh auch einer der nie aufgibt. ich wurde dann langsam wieder psychotisch und anstatt die medis dann raufzusetzen, setzte ich die etwas runter und schwub war meine psychose wieder da.
meine jetzigen medis machen mich nicht ganz so aufgedreht, obwohl ich in letzter zeit auch wieder zu viel mache. ich hoffe, das geht nicht wieder nach hinten los.
gruß ingo
Autor schizophren
registriert
#58 | Gesendet: 21 Okt 2018 09:03
Ich schlafe nach Abilify Einnahme lol
Autor schizophren
registriert
#59 | Gesendet: 21 Okt 2018 09:05
Keinen schweren Rückschlag den Sommer gehabt. Echt gut. 15 mg sind ideal. Die tavor bei zu viel Stress, cbd bei Aktivitäten wie Kampfkunst oder Selbstverteidigung.
Autor Realitaet
registriert
#60 | Gesendet: 21 Okt 2018 13:53
Uii die Hoffnung auf ne Friedhofsparty steigt.
Page  Page 4 of 5:    1  2  3  4  5   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Meine Fakten zu Bupropion Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.