Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene /
Short link for this topic:

Hallo admin ...,

Page  Page 1 of 2:  1  2   
Autor Sanjo
registriert
#1 | Gesendet: 5 Mar 2012 12:19
@ .....,

ich weis, das Thema G. Mollath ist geschlossen.

Aus Gründen der Humanität würde ich dennoch erneut auch die Bitte von Anna unterstützen.

LG
Sanjo
Autor depalma
registriert
#2 | Gesendet: 5 Mar 2012 12:40 | Edited by: depalma
Ihr wisst aber auch, dass es sich um einen Mann handelt, der vermutlich seine Ex-Frau schwer misshandelt hat? Ich will nur zu bedenken geben, dass nicht jeder Fall so klar ist, wie es auf den ersten Blick erscheint. Deshalb wäre ich auch vorsichtig damit, mich immer sofort jeder Petition anzuschließen, die gerade durchs Internet geistert.
Autor remi
Gast
#3 | Gesendet: 5 Mar 2012 12:44
Es ist, wie ich verstanden habe, Verfassungsbeschwerde eingelegt. Wird sich dann nicht das Gericht eingehend mit der Frage befassen?
Autor depalma
registriert
#4 | Gesendet: 5 Mar 2012 12:49
Auch der Bayerische Landtag befasst sich derzeit mit dem Fall. Allerdings geht laut Justiz nach wie vor Gefahr von diesem Mann aus.
Autor Sanjo
registriert
#5 | Gesendet: 5 Mar 2012 13:05 | Edited by: Sanjo
@ Hallo depalma,

depalma:
Allerdings geht laut Justiz nach wie vor Gefahr von diesem Mann aus.

tatsächlich ...?

Die vorliegnden Gutchten sagen aber etwas ganz anderes aus.

Und mal ganz ehrlich depalma:

Was um Himmels willen muss ein Mensch getan haben, dass er 6 Jahre in der Psychiatrie eingeschlossen wird - mehr als ein halbes Jahrzehnt mensch ;-(( !!

Der werden ja Mörder im normalen Vollzug sanfter bestraft!!

http://www.openpetition.de/petition/blog/freilassung-von-gustl-mollath-wegen-graviere nder-verfahrensfehler-und-falschgutachten

LG
Sanjo
Autor depalma
registriert
#6 | Gesendet: 5 Mar 2012 13:22
@Sanjo: Wenn Du Recht hast, liegen sowohl die bayerische Justizministerin als auch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit ihrer Einschätzung des Falles falsch. Von deren Seite gibt es auch Gutachten.
Autor Sanjo
registriert
#7 | Gesendet: 5 Mar 2012 14:14 | Edited by: Sanjo
@ ... nun, das vermag ich nicht einzuchätzen...

depalma:
@Sanjo: Wenn Du Recht hast, liegen sowohl die bayerische Justizministerin als auch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit ihrer Einschätzung des Falles falsch. Von deren Seite gibt es auch Gutachten.

ich kenne die Inhalte der Gutachten nicht.

Aber ich kenne die Gutachten des Falles Mario Hagmeister und wie man damit umgeht!!

Und dann noch ein Gutachten und noch eins, welches dann auch wieder Ewigkeiten dauert...u.s.u.f. ... und dann stimmen die Inhalte nicht ...

...und wenn dann doch mal ein Gutachten inhaltlich richtig ist, wird es von der Gegenseite abgelehnt ... ach, hör mir bloß auf!!

Sorry depalma, ich bin es leid, diesen Herrschaften zu trauen.

Wenn man Mollaths Geschichte auf der HP einmal genau durchliest, dann weis man auch ohne Gutachten woher Wind pfeift!

Die Glaubwürtigkeit der Justiz ist für mich auch mehr als ins Schwanken geraden, ohne grundsätzlich vereingemeinern zu wollen.

Und weiste - es bleibt dabei: 6 Jahre Psychiatrie!!

Das glaubt doch wohl kein Mensch, dass eine solange psychiatrische Aufbewahrung tatsächlich notwenig war - Herr Gott noch mal!!

Überlege doch einmal, was man hier mit einem Menschen macht!!

Und was andere passend* über ihn schreiben ...

... wieviel Möglichkeit hat denn dieser Mensch, sich perönlich zu wehren - keine!!

Das stinkt doch bis zum Himmel!!

Aber das versteht man erst, wenn man seine Geschichte gelesen hat.

Nichts für ungut bitte!


LG
Sanjo
Autor admin
Admin
#8 | Gesendet: 5 Mar 2012 14:15
Hallo Sanjo,

sei so lieb und lies unsere Antwort im Thread "6 Jahre Psychiatrie".

Gruß
admin
Autor Sanjo
registriert
#9 | Gesendet: 5 Mar 2012 14:19 | Edited by: Sanjo
@ Hallo admin,

das habe ich - daher auch meine Bitte ...

Aber ich sehe schon, dass man dieser Bitte nicht statt geben.

Schade.

LG
Sanjo
Autor admin
Admin
#10 | Gesendet: 5 Mar 2012 14:36
Tut uns leid, Sanjo.

Gruß
admin
Autor Sanjo
registriert
#11 | Gesendet: 5 Mar 2012 14:41
@ Mir auch ...und ich kenne auch den Grund ...,

admin:
Tut uns leid, Sanjo.

Gruß
admin

und damit ist es für mich erledigt.

Lieber Gruß
Sanjo
Autor depalma
registriert
#12 | Gesendet: 5 Mar 2012 14:49
Hallo, Sanjo,
Ich bleibe dabei: Ich werde keine Petition unterstützen, wenn ich mich nicht mindestens mehrere Wochen mit dem jeweiligen Fall befasst habe. Wir sind immer schnell dabei, nach Gerechtigkeit in Fällen zu rufen, bei denen uns aber die nötige Sachkenntnis fehlt. Da nehme ich mich als Person gar nicht aus. Aber ich bin mittlerweile etwas vorsichtig geworden, was ein vorschnelles Urteil angeht.
Autor Sanjo
registriert
#13 | Gesendet: 5 Mar 2012 15:27
@ delpalma : Das ist eine richtige Einstellung.

depalma:
Hallo, Sanjo,
Ich bleibe dabei: Ich werde keine Petition unterstützen, wenn ich mich nicht mindestens mehrere Wochen mit dem jeweiligen Fall befasst habe. Wir sind immer schnell dabei, nach Gerechtigkeit in Fällen zu rufen, bei denen uns aber die nötige Sachkenntnis fehlt. Da nehme ich mich als Person gar nicht aus. Aber ich bin mittlerweile etwas vorsichtig geworden, was ein vorschnelles Urteil angeht.

Aber ich habe mich damit lange und ausgiebig beschäftigt und das Video der ARD klärt darüber auf, was in diesem Fall abgelaufen ist bzw. noch läuft.

http://www.youtube.com/watch?v=noCqfV-G-e4

LG
Sanjo
Autor oknos
Gast
#14 | Gesendet: 5 Mar 2012 17:45
Sanjo:
Aber ich habe mich damit lange und ausgiebig beschäftigt

Kann ja jeder seine Zeit für das verbrauchen was er gerne möchte. Hat halt jeder sein Hobby.
Ich habe heute meine neue Dunstabzugshaube anmontiert. Freue mich sehr darüber.

Viele Grüße
Oknos
Autor remi
Gast
#15 | Gesendet: 5 Mar 2012 18:07
oknos:
Ich habe heute meine neue Dunstabzugshaube anmontiert.

Kleine Brötchen backen kannst Du sehr gut Oknos. Schön, dass Du Dich freust. Da geht es auch mir sofort besser.
Aber mir geht es auch besser, wenn ich sehe, dass sich jemand mit diesem Fall beschäftigt, über den ich leider zu wenig weiß, um mitreden zu können.
Page  Page 1 of 2:  1  2   
Laien und Betroffene Diskussionsforum des Kompetenznetz Schizophrenie / Laien und Betroffene / Hallo admin ..., Top
 
Diskussionsforum
Möchten Sie Gespräche mit Angehörigen, Patienten und interessierten Laien führen oder zu einzelnen Themen Stellung beziehen, Ihre Ansichten und Erfahrungen mitteilen? Das Diskussionsforum für Betroffene bietet Ihnen hierzu Gelegenheit. Selbstverständlich können Sie auch die Diskussion zu neuen Themenfeldern eröffnen. Das Forum ist offen für alle und anonym. Es ist jedoch erforderlich, dass Sie sich zuvor ein Log-In mit frei wählbarem Benutzernamen und Kennwort anlegen.
Das Diskussionsforum versteht sich als Plattform, die Laien und Experten gleichermaßen zugänglich ist, um so den Austausch zwischen und innerhalb der Gruppen zu fördern. Darüber hinaus sind engagierte Kooperationspartner im Kompetenznetz-Schizophrenie bemüht, die Beiträge im Diskussionsforum aus medizinisch-fachlicher Sicht regelmäßig zu sichten und im Rahmen allgemeiner Nutzungsbedingungen zu beantworten. Hierbei bleiben u.a. eine individuelle medizinische Beratung und Diagnostik ebenso wie die Gewährleistung eines Anspruchs auf Antwort ausgeschlossen.
Für die einzelnen Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Dem freien Meinungsaustausch sind jedoch Grenzen gesetzt, wo diese gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen. Sofern Beiträge dieser Art bekannt werden, behalten sich die Administratoren des Forums vor, diese zu löschen und ggf. rechtliche Schritte gegen den Verfasser einzuleiten. Machen Sie bitte die Netzwerkzentrale hierauf aufmerksam. Danke.
Kontakt: info@kompetenznetz-schizophrenie.de

Nutzungsbedingungen
Die Beiträge im Diskussionsforum obliegen der Verantwortung der jeweiligen Autoren. Es besteht kein Anspruch auf nachträgliche Löschung von einmal veröffentlichten Beiträgen, es sei denn, es handelt sich um personenbezogene Daten bzw. solche, die zur Identifizierung einer Person führen können.
  • Medizinisch-fachliche Antworten aus dem Kompetenznetz Schizophrenie sind als solche durch das Kürzel KNS gekennzeichnet.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Gewähr, dass jede medizinische Anfrage im Diskussionsforum von Kooperationspartnern im Netz beantwortet wird.
  • Medizinisch-fachliche Beiträge im Diskussionsforum ersetzen keine honorarpflichtige Beratung und Diagnostik durch einen Arzt / eine Ärztin oder einen Therapeuten / eine Therapeutin. Zur Abklärung von Symptomen, therapeutischer Behandlungsweisen etc. bleibt die honorarpflichtige Konsultation eines Arztes / einer Ärztin oder Therapeuten / Therapeutin erforderlich.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, wenn Auskünfte entgegen ihrer Zweckbestimmung zur Selbstdiagnostik und Selbstbehandlung verwandt werden.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Haftung für Beiträge, die gegen ethische, moralische und rechtliche Normen verstoßen, wird jedoch bei Bekanntwerden jeden Beitrag dieser Art löschen und behält sich vor, bei grober Fahrlässigkeit rechtliche Schritte gegen den Urheber des Beitrags einzuleiten.
  • Das Kompetenznetz Schizophrenie übernimmt keine Verantwortung für von seinem Diskussionsforum aus verlinkte Seiten.